Heilkosmetik – Duftveilchen

DuftveilchenDa derzeit Anfang April die ganze Wiese – vor allem „drüben im Garten“ – übersät ist mit Duftveilchen, nutze ich die Gelegenheit, um einen Auszug in Jojobaöl vorzubereiten.

Das Duftveilchen (Viola odorata) ist ein Vertreter der Familie der Veilchengewächse (Violaceae).

DuftveilchenGepflückt wird am besten am  Vormittag, wenn die zarten Blüten abgetrocknet sind.

Geeignet für den Ölauszug sind Mandelöl oder Jojobaöl, da beide Öle duftneutral sind. Wichtig ist, so viel Pflanzenöl zu verwenden, dass die Pflanzenteile gut bedeckt sind. Der Ansatz sollte einige Male am Tag bewegt werden, damit die Inhaltsstoffe auf das Öl übergehen können, nach ca. drei Wochen wird filtriert.

Um das  Aroma zu intensivieren, kann nach ca. zwei Wochen neues Pflanzmaterial verwendet werden. (Quelle: Heilkosmetik aus der Natur, Myriam Veit).

Auch in der Küche findet das Veilchen Verwendung als kandierte Süßigkeit oder als Dekoration auf Desserts oder Pralinen.

Hildegard von Bingen rührte Salben mit Duftveilchen zur Linderung von Kopfschmerzen, aber auch zur Hautpflege.

Ich werde wie üblich das Jojobamazerat weiterverarbeiten in einer Creme oder einem Fluid.
Das Mazerat ist aber auch zur Pflege zarter Kinderhaut geeignet und zur Pflege des Dekolletés. (Quelle: Heilkosmetik aus der Natur, Myriam Veit).

DuftveilchenNun bin gespannt, ob nach den drei Wochen der Duft der Veilchen in das Öl übergegangen sein wird…

3 Reaktionen zu “Heilkosmetik – Duftveilchen

  1. Guten Morgen Sylvia,

    ja es ist auf jeden Fall etwas geworden, da ich Jojobaöl verwendet habe, das niemals ranzig wird.
    Aber viel Duft-und Farbveränderungen haben sich nicht ergeben.
    Ich muss aber zugeben, dass ich die Blüten nicht nach zwei Wochen erneuert habe. Werde ich heuer ausprobieren, sobald Veilchen blühen.

    Als Heilkosmetik wirkt ein Mazerat von Veilchen reizlindern, erfrischend, ist auch zur Pflege empfindlicher Kinderhaut geeignet oder für die Handcreme. Dafür habe ich es letztendlich dann vewendet Oder für ein Gesichtsfluid. Ich nehme in einer Ölmischung immer auch Jojobaöl neben anderen Ölen.

    Was aber auch wunderbar ist und auch heuer wieder gemacht wird, ist der Veilchenblütenessig mit Kandiszucker und Zitronenmelisse: http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/hausmittel/veilchenessig-mit-zitronenmelisse/

    Wünsche dir schöne Ostern und liebe Grüße
    Carin

    • Hallo Carin,
      Vielen Dank für deine Antwort. Da ich Veilchenduft liebe, versuche ich ihn auf jede Art zu erhalten. 😉
      Habe letztens Tonkabohne in Jojobaöl eingelegt. Muss mall schauen was ich daraus mache. Ach es gibt so viel zu tun…..
      Wünsche dir eine schöne Frühlingszeit.
      Liebe Grüße
      Sylvia

  2. Hallo
    Habe interessiert deinen Beitrag über das Veilchen Mazeration
    Gelesen. Klingt toll. Kannst du mir sagen, ob es etwas geworden ist?
    Liebe Grüße
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.