„Drüben im Garten“

Natur„Drüben im Garten“  ist dann doch noch wahrgeworden.
Viele Jahr lang hatten wir einen schönen Ausblick nach Westen, wo auch eine Terrasse liegt.
Die Sonne scheint hier beinahe solange, bis sie untergeht.
Es ist ein weitläufiges Grundstück, auf der einen Hälfte steht ein Haus, die andere Hälfte ist mit großen Bäumen bewachsen, eine Obstbaumwiese.

Es war früher eine Gärtnerei, die Vorbesitzerin hat lange Zeit bunte Dahlien und Zinnien gepflanzt in mit niedrigem Stein ummauerten Beeten.
An einem alten Schuppen klettert eine wunderbare weinrote Rose hoch. Und nun hat die nächste Besitzerin ein paar Straßen weiter gebaut.

 

GartenFür uns heißt es ab jetzt Drüben im Garten“,  denn die beiden Gärten wurden miteinander verbunden.
Unser Holzzaun ist weg, das Gefälle wurde etwas ausgeglichen, die alten Obstbäume, die zum Teil dicht mit Efeu bewachsen waren, sind gelichtet und verjüngt.

Fast alle Bäumchen konnten gerettet werden. Ein alter Essigbaum ist beim letzten Sturm umgefallen, ein Holler wurde durch schweren Schnee in zwei Hälften gespalten.

HolzUnser alter Pflanzenbestand am ehemaligen Zaun wurde komplett versetzt, ein Teil ist noch zwischengelagert.
Es gibt Obstbäume wie eine Kirsche, Birn- und Zwetschgenbäume, ein kugelrundes Apfelbäumchen,  hochgewachsene Fichten, einige Flieder und ausladende Haselnusssträucher. Und natürlich kommen nun auch jede Menge Schuppen zum Vorschein, total verwitterte Zäune, Schattenseiten…

Es ist noch ein kleiner Tümpel geplant, ein paar Trittsteine als Verbindung, ein schlichter Sitzplatz, ein Brunnen mit Becken zum Hochpumpen von Grundwasser. Und natürlich die Kräuterbeete sowie zwei größere Flächen für Gemüse umrahmt von Beerensträuchern..

SchubkarreWie man an den Bildern erkennen kann, spielt „Holz“ eine große Rolle. Vielleicht kann ein wenig „geräuchert“ werden, eine ringförmige Mulde ist bereits ausgehoben für Steine und Findlinge…

 

„Drüben im Garten“ ist nun Obst- und Naturgarten zugleich.

NaturgartenWer Lust hat, kann ja ab und zu „Drüben im (Obst-) Garten“ vorbeischauen…

2 Reaktionen zu “„Drüben im Garten“

  1. Liebe Daniela,

    Vielen Dank für deinen Kommentar!
    Ja, im Moment kann man wirklich zusehen, wie alles drängt und „ausbricht“.
    Ob es denn wirklich Erholung wird, sei dahingestellt. 🙂
    „Sorge“ bereiten mir die Kräuterbeete und das zukünftige Gemüsebeet. Ich musste um jeden Meter kämpfen. Ich werde es langsam angehen lassen, auch was die Bepflanzung betrifft.
    Einen schönen Mai wünsche ich…. mit lieben Grüßen.

  2. Das wird sicherlich richtig schön. Das beweisen auch schon die geposteten Fotos. Ich liebe auch die erwachende Jahreszeit die man sehr gut sieht. Sie treibt einen an, gibt Motivation und vertreibt trübe Gedanken. Ich hoffe dass Ihr euch gut „Drüben im Garten“ erholt und es euch viel Spaß bereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.